Während des Kundalini-Erwachens kommt es oft vor das eine Person automatische Körper Bewegungen erlebt. Diese können subtil wie ein leichtes zittern, aber auch so beunruhigend wie ein Epilepsieanfall sein. Sie sind energetische Reaktionen des Körpers auf die Infusion der Kudalini Energie auf den physischen Körper. Es wird Zuckungen und Spasmen variierender Stärke ähneln und mag demjenigen der darauf nicht vorbereitet ist Angst bringen. Ganz zu schweigen von den Liebsten.

Diese werden Kriyas genannt (Kriya aus dem Sanskrit, „Aktion, Tat, Handlung“). Kriyas sind impulsive Körperbewegungen die aus dem Erwachen der Kundalini Energie und ihrer Auswirkung auf die neuronalen Bahnen und die Meridiane des Körpers resultiert. Sie werden kommen und gehen und müssen nicht gefürchtet werden. Die Häufigkeit und Stärke der Kriyas variiert von Person zu Person. Wenn du auf der Arbeit bist kann es sein das sie warten bist du zuhause bist. Es kann aber auch sein, dass sie so unangenehm das auch sein mag, direkt auf der Arbeit kommen.

Bitte erinnere dich daran dass die Kundalini nicht nur der Effekt einer energetischen Abgabe an den Körper ist. Es ist eine energetische Intelligenz. Es ist bewusst. Es kennt dich besser als du dich selbst kennst und wenn die Kriyas für dich und deine Lebensgrundlage schädlich wären würde es höchstwahrscheinlich eine andere Zeit wählen. Wenn dein Körper die Kriyas jedoch benötigt – werden sie unabhängig von deiner Situation kommen. Die Kundalini hat ihre eigene Agenda und das Beste ist wenn du deine bei Seite legst und ihr erlaubst den anfänglich initiierten Prozess zu vollenden.

Nicht jeder erlebt die Kriyas. Viel hängt davon ab was die Person in dieses Leben mit sich bringt, bzgl. der physischen Akzeptanz auf ein infusionäres Event. Manche sind geboren um diese Erfahrung zu machen und andere erhalten sie auf unterschiedliche Weise. Doch keine Sorge. Wir können uns alle der Kundalini öffnen, müssen aber verstehen, dass wir ähnliche und einzigartige Phänomene erleben.

Das Potential der Kundalini ist in jedem.

Segenswünsche -Chrism-